Jugend NRW hat gewählt


(13. April 2013) Wechsel an der Spitze der THW-Jugend NRW

Matthias Berger heißt der neue Landesjugendleiter der THW-Jugend NRW, der mit einem eindrucksvollen Wahlergebnis in Bochum gewählt wurde. 66 der 68 wahlberechtigten Dellegierten gaben ihm ihre Stimme. Der 50 jährige Matthias Berger vom OV-Rheine löste damit den bisherigen Landesjugendleiter Fred Müller ab, der nach zwöfjähriger Zugehörigkeit zum Landesvorstand der Jugend , davon die letzten sechs Jahre als Vorsitzender, nicht mehr kandidiert hatte.

Der Präsident der THW-Landesvereinigung NRW, Rainer Schwierczinski, dankte dem scheidenden Landesjugendleiter mit einem Geschenk des Landesvorstandes für sein großes Engagement und würdigte sein langjähriges Eintreten auf Landes- und Bundesebene für die THW Jugend in NRW. Dem neuen Landesjugendleiter gratulierte der Präsident zur Übernahme dieser wichtigen Aufgabe und lud ihn zur nächsten Sitzung des Vorstandes der Landesvereinigung in Mönchengladbach ein.

Bereits in seinem Grußwort hatte Rainer Schwierczinski die Bedeutung und die Notwendigkeit der THW-Jugend NRW für die Gesamtorganisation betont. Rund 4.000 Jugendliche im Alter zwischen zehn und siebzehn Jahren engagieren sich landesweit in 157 Jugendgruppen. Nach dem Aussetzen der Wehrpflicht und mit Blick auf die demographische Entwicklung ist dies eine unverzichtbare Nachwuchsaufgabe für das THW. Die Förderung und Unterstützung der Jugendarbeit im THW ist eine der zentralen Aufgabe der Landesvereinigung.

Neben dem Landesjugendleiter wurden Theo Wunderlich, Christian Koch und Oliver Mugalla als Stellvertreter gewählt. Nathalie Pier hatte nicht mehr kandidiert. Ihr wurde in Würdigung ihres Engagements vom Referatsleiter Z des THW-Landesverbandes NRW, Johannes Hildebrand, das vom Präsidenten der Bundesanstalt THW verliehene Helferzeichen in Gold mit Kranz ausgehändigt. Christian Koch wurde mit dem Helferzeichen in Gold ausgezeichnet.

Zurück zur Übersicht
  • Bundesversammlung terminiert

    6. Nov. 2021