Im Besucherzentrum des Bundesinnenministeriums (BMI) in Berlin fand am 11. September 2015 die Prämierung des zweiten Ideenwettbewerbs statt.
Zahlreiche Helfervereinigungen aus Nordrhein Westfalen hatten sich beteiligt.
In der "Siegerliste" ist NRW prominent vertreten:

Siglinde Schneider- Fuchs hatte die Veranstaltung ganz stark unterstützt vom Team der Bundesgeschäftsstelle super vorbereitet und führte mit launigen Worten durch die Vearnstaltung.

Die Liste der Sieger und Platzierten läßt mehrfach nach NRW blicken:
Den zweiten Platz sprach das Auswertungsgremium der „Blaulichtkiste“ zu, die im Raum Brilon für den dortigen Ortsverband wirbt. Martina Schletter, die Verwaltungsbeauftragte und Helfersprecherin des Ortsverbandes, hatte sich von der Stadtbibliothek inspirieren lassen, die themenorientierte Bücherkisten verleiht. Sie nahm auch den Preis in Berlin entgegen. 1.500 Euro gingen nach Brilon und sollen der gezielten Öffentlichkeitsarbeit dienen. Der Inhalt der Bücherkiste war im Bild dargestellt im BMI nachzuvollziehen.

Den fünften Platz erreichte die Idee von der zeitgemäßen Erreichbarkeit aus dem OV Köln-Porz in Nordrhein-Westfalen. Markus Schiffer, Gruppenführer der B1, hatte sie eingereicht, Alexander Gorenstein und Steven Libot nahmen den Preis entgegen. Auch diese Idee basiert auf die Wissensvermittlung per QR-Code, in diesem Falle jedoch mit einem Turm aus EGS-Teilen. Die Idee hatte den Namen „THW-Quick Response“ und brachte dem Team aus Köln Porz 500 Euro ein.

Jualian Hainer, Jugendbetreuer aus dem THW-Ortsverband Halle/ NRW möchte ehemalige Junghelfer zurückholen. Er nahm den Preis für einen der beiden siebten Plätze persönlich entgegen.
Er sieht das Kontakthalten als einen Weg, aber auch das gezielte Einladen zu einem „Ehemaligen-Treffen“ der 20-30 jährigen.

Der Verbleib der Junghelfer im THW ist das Ziel des Projektes von Paul Whery, Ausbildungsbeauftragter im Ortsverband Rheine, der die Grundausbildung als Integrationsmodell ausgearbeitet hat.

Rainer Schwierczinski und Gerd Frey, Präsident und Vizepräsident der THW- Landesvereinigung NRW e.V., Hermann Klein- Hitpaß, unser Landessprecher und Nicolas Hefner vom THW- Landesverband NRW freuten sich über die starke Teilnehme der Helfervereinigungn aus NRW und besonders darüber, dass die Jury den Vorschlägen aus NRW diesen hohen Stellenwert eingerämt hatte, und dass NRW so prominent "auf dem Siegertreppchen" vertreten war.

 

 

v.l.n.r.: Holger Rabe, Julian Hainer, Stephan Dohle, Martina Schletter, Nicolas Hefner, Hermann Klein-Hitpaß, Rainer Schwierczinski, Gerd Frey, Sarah und Paul Wehry, Steven Libot, Alexander Gorensteinv.l.n.r.: Holger Rabe, Julian Hainer, Stephan Dohle, Martina Schletter, Nicolas Hefner, Hermann Klein-Hitpaß, Rainer Schwierczinski, Gerd Frey, Sarah und Paul Wehry, Steven Libot, Alexander Gorenstein

Zurück zur Übersicht