THW-Jugend aus Balve belegt den zweiten Platz


Die THW-Jugend aus Balve hat beim Bundesjugendwettkampf in Möchengladbach einen ausgezeichneten zweiten Platz belegt. Sieger wurde mit knappem Vorsprung die Jugendgruppe aus Obernburg (Bayern). Freisen(Saarland) belegte den dritten Platz. Der Bundeswettkampf am vergangenen Samstag war traditionell einer der Höhepunkte des THW-Bundesjugendlagers für Jungen und Mädchen zwischen 10 und 17 Jahren.

Zur Siegerehrung sprangen Rainer Schwierczinski, Gerd Frey und Wolfram Seegers begeistert auf die Bühen und gartulierten den Jugendlichen aus Balve ganz herzlich namens der THW-Landesvereinigung NRW.

Ein tolles Ergebnis, rief Gerd Frey, und der Saal (besser das Riesenzelt) bebte. In diesem Jahr bearbeiteten die Gruppen innerhalb von zwei Stunden neun Aufgaben aus dem breiten Einsatzspektrum des THW. Unter anderem transportierten sie Verletzte, durchbrachen Mauern, errichteten Stege und bauten mithilfe einer Tauchpumpe eine Wasserversorgung auf.

Unter dem Motto „Zurück in die Zukunft - 30 Jahre THW-Jugend“ warten noch bis zum 13. August viele Aktionen auf den THW-Nachwuchs aus ganz Deutschland.

Technik zum Anfassen bot auch der THW-Familientag am Sonntag im Borussiapark.

Mehr zum BuJuLa und den weiterten Höhepunkten in Kürze.

Die SiegerehrungDie Siegerehrung

Das Festzelt tobtDas Festzelt tobt

Zurück zur Übersicht